Am 16. November 2019 wurden wir als Grund- und Mittelschule Weidenberg beim 16. oberfränkischen JUFINALE-Festival (Jugendfilme), das im Utopolis Kino in Coburg stattfand, ausgezeichnet.

In der diesjährigen Sonderkategorie „Demokratie“ erhielten wir eine Auszeichnung, die mit der Nominierung für den bayernweiten Wettbewerb verbunden war. Aus den Händen des künstlerischen Paten Andreas Leopold Schadt, der sich als Tatortkommissar einen Namen machte, nahm die verantwortliche Lehrkraft Tanja Vogel mit einer Abordnung die Trophäe in Form einer Filmkamera entgegen.

Ausgezeichnet wurde das verfilmte musikpädagogische Projekt: „Wir lieben Weidenberg!“ Viele Schülerinnen und Schüler, Lehreinnen und Lehrer und weitere Mitarbeiter und Freunde der Schule waren beim Dreh beteiligt. Ein Preis der gesamten Schule!

Seit dem 24. November 2019  ist das Rap-Video auch online und somit der weltweiten Öffentlichkeit zugänglich. Unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=-FL1lOEUp3s ist der knapp fünf minütige Film zu sehen. Eine echt gelungene Aktion.

Weitere Berichterstattungen wurden über die örtliche Tagespresse und den Sender Radio Plassenburg veröffentlicht.




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.